Augenlaser- & Augen-OP in München – Zentren, Verfahren und Kosten

Als Landeshauptstadt des Freistaates Bayern bietet München ein bemerkenswertes Angebot an renommierten Fachärzten sowie Augenlaserzentren und Augenkliniken, die sich auf Augenheilkunde spezialisiert haben. Insbesondere in dem bayerischen Zentrum lässt sich ein hochwertiges medizinisches Versorgungsangebot finden, das Ihnen sehr viele Möglichkeiten bietet, eine Augenbehandlung durchzuführen.

Qualifizierte und transparente Augenlaser-Zentren in München

Augenlasern in München – Zentren

Wenn Sie keine Sehhilfe (Brille oder auch Kontaktlinsen) mehr tragen möchten, dann spielen Sie vielleicht mit dem Gedanken, eine Korrektur Ihrer Fehlsichtigkeit mit einer Augenlaser-OP durchführen zu lassen. Damit sind Sie nicht allein, denn Augenlaser-Behandlungen gewinnen immer mehr an Beliebtheit. Im Großraum München finden Sie zahlreiche Fachkliniken und -zentren, die auf die unterschiedlichsten Augenlaserbehandlungen spezialisiert sind.

Hier finden Sie einen kurzen Überblick zu Augenlaser-Zentren in München:

ReLEx Smile in München

Diese Laserbehandlung ist sanft und schmerzfrei. Das Augenlasern mit ReLEx smile ist ein innovatives Verfahren. Das minimal invasive Verfahren ist auch für komplizierte Sehschwächen geeignet – selbst bei dünner Hornhaut. Dadurch, dass kein Flap für die Behandlung benötigt wird, bleibt die Stabilität der Hornhaut erhalten. Auch werden Wundheilungsrisiken stark reduziert und eine schnelle Heilung wird ermöglicht. Zudem ist ReLEx smile auch geeignet für Patienten mit trockenen Augen.

Zentren mit ReLEx smile in München

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Augenlaser-Verfahren ReLEx smile.

LASIK in München

Eine der weitverbreitetsten Methoden und mit Sicherheit auch der ausgereiftesten Verfahren ist LASIK. Für die Methode spricht die hohe Erfolgsrate. Selbst starke Sehschwächen sind bei ausreichend dicker Hornhaut korrigierbar. Durch die örtliche Betäubung des Auges ist die Behandlung schmerzfrei. Jedoch können durch das manuell erzeugte Flap per Mikrokeratom erhöhte Nebenwirkungen, Schnittkomplikationen und Wundheilungsreaktionen auftreten.
Zentren mit LASIK in München

Hier erfahren Sie alle wichtigen Details zum Augenlaser-Verfahren LASIK.

Femto-LASIK in München

Ganz ohne manuellen oder mechanischen Eingriff kommt das Verfahren Femto-LASIK aus. Die innovative Methode ist eine Weiterentwicklung des LASIK-Verfahrens und nutzt dessen positive Eigenschaften. Obwohl auch hier ein Flap (Link „Flap“) benötigt wird, wird es sehr gewebeschonend und hochpräzise durch den Femto-Sekundenlaser erzeugt. Die schnelle Operation kann sogar bei starken Sehschwächen durchgeführt werden und bei geringer Hornhautdicke. Die Heilung erfolgt zügig und mit weniger Risiken als bei der LASIK-Methode. Es gibt kaum Infektionen und Schnittkomplikationen.
Zentren mit Femto-LASIK in München

Hier finden Sie weitere Informationen zum Augenlaser-Verfahren Femto-LASIK .

SmartSurfACE in München

Das modernste und innovativste Augenlaser-Verfahren SmartSurfACE ist vollkommen berührungs- und stressfrei. Daher ist es gerade für Angstpatienten hervorragend geeignet. Für diese Oberflächenbehandlung wird kein Flap benötigt und der Eingriff selbst ist in nur wenigen Sekunden durchgeführt – in nur einem einzigen Behandlungsschritt. Das nicht invasive Verfahren bietet höchste Hornhautstabilität und einen schnellen Heilungsprozess. Behandlungen sind auch bei sehr dünner Hornhaut möglich.

Zentren mit SmartSurfACE in München

Weiterführende Informationen zum Augenlaser-Verfahren SmartSurfACE erhalten Sie hier.

Epi-LASIK in München

Auch bei der Augenlasermethode EPI-LASIK wird die Augenoberfläche behandelt. Das liegt eigentlich auf der Hand, da die Methode eine Kombination aus den Verfahren LASEK und LASIK ist. Ohne Flap (Link „Flap“) ist EPI-LASIK für Lasereingriffe nur bei geringen Sehschwächen geeignet. Jedoch kann EPI-LASIK auch bei sehr dünner Hornhaut vorgenommen werden. In nur wenigen Minuten wird die Operation durchgeführt bei vergleichsweise geringeren postoperativen Schmerzen. Jedoch ist die Wundheilung im Vergleich zu anderen Methoden länger.
Zentren mit Epi-LASIK in München

Hier erfahren Sie alle wichtigen Details zum Augenlaser-Verfahren EPI-LASIK.

iLASIK in München

Auch iLASIK zählt zu den neueren Augenlaserverfahren. Hierbei handelt es sich um ein Kombinationsverfahren aus LASIK und Femto-LASIK/Wellenfront-LASIK. iLASIK wurde aus dem bekannten LASIK-Verfahren entwickelt und wird durch den Einsatz modernster Wellenfronttechnologie erweitert. Dadurch wird jedes Auge individuell mittels Laserdiagnose behandelt. Das macht es möglich, dass ein individueller und hochpräziser Flap erzeugt wird, der einen kurzen und risikoarmen Heilungsverlauf sichert.
Zentren mit iLASIK in München

Weitere Informationen zum Augenlaser-Verfahren iLASIK erhalten Sie hier.

PRK in München

Die älteste und erprobteste Augenlasermethode PRK ist bereits seit 1987 im Einsatz und wird daher gern als die „Mutter“ aller Laserbehandlungen bezeichnet. In nur wenigen Minuten wird der Korrektureingriff ohne Flap /Schnitt durchgeführt und kann auch alternativ zur LASIK-Methode bei dünner Hornhaut eingesetzt werden. Sie wird vor allem zur Korrektur von Kurzsichtigkeit und Hornhautverkrümmungen verwendet. Die geringe Destabilisierung der Hornhaut spricht für die Methode. Jedoch ist die photorefraktive Keratektomie ein eher veraltetes Verfahren. Auch ist der Heilungsverlauf länger und es entsteht eine Wundfläche.
Zentren mit PRK in München

Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Augenlaser-Verfahren PRK.

LASEK in München

Das LASEK-Verfahren ist aus der ausgereiften PRK-Methode entwickelt worden und ein sehr häufig angewandtes Verfahren zur Behandlung von Sehschwächen. Da es sich um eine Oberflächenbehandlung des Auges handelt, ist es auch für Patienten mit geringer Hornhautdicke geeignet. LASEK kann auch in hohen Dioptriebereichen angewendet werden. Der schonende Eingriff ohne Flap/Schnitt dauert nur wenige Minuten pro Auge. Der Heilungsprozess dauert jedoch länger.
Zentren mit LASEK in München

Hier erfahren Sie alle wichtigen Details zum Augenlaser-Verfahren LASEK.

Informieren Sie sich in unserem Ratgeber ausführlich zu den einzelnen Augenlaser-Verfahren. Wir haben für Sie die verschiedenen Laserverfahren unter die Lupe genommen und geben Ihnen alle wichtigen Informationen an die Hand. So können Sie sich einen neutralen Überblick zu den Chancen und Risiken, den Kosten und der Kostenübernahme sowie dem Ablauf einer Augenlaser-OP verschaffen. In einem persönlichen Gespräch mit Ihrem Arzt können Sie diese Informationen dann auf Ihre persönliche Situation nachschärfen. Mit Sicherheit werden Sie dann ganz individuell auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse angepasst, das für Sie beste Verfahren auswählen können.

Diese Sehschwächen werden in Münchener Augenkliniken korrigiert

Die verschiedensten Arten von Fehlsichtigkeiten werden von Fachärzten und Spezialisten in der Augenheilkunde (Ophthalmologie) behandelt. Jedoch sollten Sie grundsätzlich für eine Augenlaser-OP gewisse Voraussetzungen erfüllen. So sollten Sie mindestens 18 Jahre alt sein und eine stabile Sehstärke seit rund einem Jahr haben. Generell sollten Sie auch über eine gute Augengesundheit verfügen sowie über eine gewisse Hornhautstärke. Sind diese Voraussetzungen einmal mit Ihrem Augenarzt abgeklärt, dann können Korrekturen von Sehschwächen in dem Dipotrienbereich von -10 (Kurzsichtigkeit) bis +5 (Weitsichtigkeit) durchgeführt werden.
Diese Korrekturen werden mit einem Augenlaser-Eingriff vorgenommen:

Gern können Sie sich hier näher über die Risiken und Chancen des Augenlaserns informieren. In unserem Augenlaser-Ratgeber klären wir Sie hier umfassend zum Thema auf. Auch können Sie als eine Alternative mit größerem Behandlungsspielraum Linsenimplantate sowie Linsentransplantationen in Erwägung ziehen. Diese werden ebenfalls in den medizinischen Einrichtungen in München angeboten. Aber auch für ästhetische Eingriffe am Auge lassen sich in München viele professionelle Anbieter finden.

Linsenimplantate in München – Zentren

Sehschwächen können aber nicht nur mit einer Laseroperation korrigiert werden. Als eine Alternative zum Augenlasern kann ein Linsenimplantat für Sie geeignet sein. In München finden Sie ebenfalls Anbieter, die diese Behandlungen durchführen. Eine Linsenoperation wird als Möglichkeit immer dann in Erwägung gezogen, wenn zum Beispiel eine Augenlaser-OP bei Ihnen nicht durchgeführt werden kann.
Hier finden Sie die wichtigsten Anbieter im Überblick:

ICL Implantation Intraocularlinsen in München

Unter dem Begriff ICL – Intraocularlinsen fallen unter anderem die folgenden Linsen: Monofokallinsen, Multifokallinsen, Trifokallinsen, asphärische Linden, torische Linsen, pseudoakkomodative Linsen, Blaulichtfilter-Linsen. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, welche ICL-Linse für Sie geeignet ist.

P-IOL Phake Linsen in München

LenSx Laserbehandlung in München

YAG Laserbehandlung in München

Augenkliniken in München

Ebenfalls bieten spezialisierte Fachabteilungen in Krankenhäusern eine umfassende medizinische Versorgung in der Augenheilkunde an. Unter anderem können Sie in den medizinischen Fachabteilungen Behandlungsmöglichkeiten mit Augenlasern und Linsenimplantate bzw. Linsentransplantationen wahrnehmen – und auch Notfallbehandlungen.
Diese Augenkliniken gibt es in München:

Klinikum der Universität München
Mathildestr. 8
80336 München
Telefonnummer: 089-4400-53811
Notfall-Telefon: 089-4400-53860
E-Mail: augenklinik@med.uni-muenchen.de
Website: http://www.klinikum.uni-muenchen.de/de/index.html

München Klinik Harlaching – Augenklinik
Sanatoriumsplatz 2
81545 München
Telefonnummer: 089-797-963
Notfall-Telefon: 089-6210-6666
E-Mail: über das Kontaktformular auf der Website
Website: https://www.muenchen-klinik.de/krankenhaus/harlaching/augenheilkunde/

Augenklinik Herzog Carl Theodor
Nymphenburgerstr. 43
80335 München
Telefonnummer: 089-126-005-0
E-Mail: info@augenklinik-muenchen.de
Website: http://www.augenklinik-muenchen.de/

Klinikum rechts der Isar
Technische Universität München
Ismaninger Str. 22
81675 München
Telefonnummer: 089-4140-2340
Notfall-Telefon: 089-4140-0
E-Mail: augenklinik@mri.tum.de
Website: https://www.mri.tum.de/

Rotkreuzklinikum München
Nymphenburger Str. 163
80634 München
Telefonnummer: 089-1303-2543
Notfall-Telefon: 089-1303-0
E-Mail: rotkreuzklinikum-muenchen@swmbrk.de
Website: https://www.rotkreuzklinikum-muenchen.de/

Auch andere deutsche Städte bieten große Behandlungsvielfalt

Die bayerische Landeshauptstadt München bietet ein ausgesprochen umfassendes Angebot an Behandlungsmöglichkeiten in der Augenheilkunde. Jedoch sollten Sie immer bedenken, dass mit allen Vor- und Nachuntersuchungen bis zu fünf Termine bei Ihrem Arzt der Wahl erforderlich sein können. Da macht es dann unter Umständen schon Sinn, sich einem Spezialisten in Ihrer Nähe anzuvertrauen. Bundesweit gibt es sehr viele renommierte medizinische Einrichtungen und Fachärzte auf dem Gebiet der refraktiven Augenchirurgie. Auch wenn die Preise der Behandlungen regionsabhängig variieren können, sollten die Kosten nicht hauptausschlaggebend für Ihre Entscheidung sein. Bei der Entscheidung für oder gegen eine Behandlungsmethode sollten Sie auch Ihre persönlichen Voraussetzungen sowie die Chancen und Risiken der jeweiligen Behandlungsmethode mit in Betracht ziehen.

In weiteren deutschen Städten finden Sie ebenfalls eine Vielzahl an Behandlungsmöglichkeiten:

Augenlaser-Eingriffe sind bereits ab 795 Euro pro Auge möglich. Auch können preiswerte Laseroperationen auf hohem Qualitätsniveau in Augenlaserzentren im Ausland vorgenommen werden – etwa in Istanbul oder in Wien. Unter bestimmten Voraussetzungen kann es zudem möglich sein, dass sich Ihre Krankenkasse an den Kosten Ihrer Augenbehandlung in Stuttgart beteiligt. Erfahren Sie dazu mehr auf der Übersichtsseite zu den Kosten der verschiedenen Behandlungsmethoden.

München – die Weltstadt mit bayerischem Charme

In der Landeshauptstadt des Freistaates Bayern leben etwa 1,5 Millionen Einwohnen und damit ist München die einwohnerstärkste Stadt Bayerns. Sie gilt als Weltstadt der Kultur, Politik, Wissenschaften und Medien. Zahlreiche Konzerne haben ihren Sitz in München, darunter fünf DAX-Konzerne (Allianz, BMW, Munich Re, Siemens und MTU). Auch findet man hier die einzige Börse Bayerns. Aber das ist es nicht, was jährlich Millionen von Touristen in diese Stadt lockt. Vielmehr sind es die zahlreichen Museen, Schlössern, Kirchen und Klöstern sowie die außergewöhnlichen Parks und Gärten. Zu den wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten gehört der Marienplatz mit Neuem und Altem Rathaus, die Frauenkirche, die Peterskirche, die Theatinerkirche, der Odeonsplatz sowie die Pinakotheken. Dem Großstadttrubel kann man leicht entfliehen mit einem ausgedehnten Spaziergang im Englischen Garten – dem größten Stadtpark Europas – oder in den grünen Auen der Isar. Auch die Nähe zu den Bayerischen Alpen und den oberbayerischen Seen sowie den Königsschlössern machen München zu einem attraktiven Reiseziel. In sportlicher Hinsicht punktet der FC Bayern nicht nur auf der Tabelle, sondern auch mit einem der modernsten und spektakulärsten Fußballstadien der Welt. Eine weitere sportliche Kuriosität ist, dass mitten in München zu jeder Jahreszeit auf der Eisbachwelle gesurft wird. Der bayerische Charme und die gemütliche Gelassenheit kann man in den Biergärten genießen. Mit einer über 200-jährigen Biergartenkultur sollte sich jeder selbst davon überzeugen, denn jeder Garten hat sein ganz eigenes gewisses Etwas: Sei es das Seehaus im Englischen Garten, der Augustinerkeller, der Biergarten am Bavariapark oder das Andechser Bräustüberl. In München startet jedes Jahr im Oktober auch das größte Volksfest weltweit mit den berühmten Worten: „O´zapft is!“ Überdies ist München als Zentrum der Kultur, Politik und Wissenschaften bekannt. So verwundert es nicht, dass München auch in medizinischer Hinsicht ganz vorn mit dabei ist. Zu dem breiten Angebot gehören auch namhafte Augenzentren und Augenkliniken sowie renommierte Fachärzte, die Sehschwächen wie Weitsichtigkeit, Kurzsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung sowie Alterssichtigkeit mit modernster Laser-Technologie behandeln. Grundsätzlich ist die refraktive Chirurgie eine zukunftsweisende Behandlungsmethode zur Korrektur von Sehschwächen.