Augenlaserzentren

In den verschiedenen Augenlaserzentren in Deutschland, bei Smile Eyes und Care Vision in Österreich oder bei Focuszone in der Schweiz werden Sehstörungen von der Kurzsichtigkeit bis zur Hornhautverkrümmung erfolgreich mittels Laser therapiert. Augenlaserzentren verfügen über fachkundige Augenärzte, welche diese Eingriffe schon viele hundert Male durchgeführt haben und so über die nötige Erfahrung verfügen. Diese Fachaugenärzte beraten Patienten kostenlos und geben Auskunft zu den verschiedenen Verfahren, z. B. LASIK oder LASEK.

Welche Augenlaser-Methode ist die beste und günstigste für Sie?

CARE Vision

Das zur spanischen Clinica Baviera Gruppe gehörende Augenlaserzentrum bietet LASIK, PRK und LASEK gegen Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmungen an. Mehr als eine halbe Million Augen wurden bei Care Vision bereits behandelt. Mit knapp über 1.000 Euro Kosten ja Augenlaser-Behandlung ist Care Vision ein besonders preiswerter Anbieter gegenüber seinen Mitbewerben, ohne dass die Patienten Abstriche bei der Qualität machen müssen. Die Augenlaserzentren sind bundesweit in verschiedenen Großstädten zu finden, z. B. in Berlin, Düsseldorf,Frankfurt, Stuttgart, Würzburg und München. Darüber hinaus unterhält Care Vision auch ein Behandlungszentrum in der österreichischen Metropole Wien.

SMILE EYES

Schon seit Ende der 90er Jahre werden in den Smile Eyes AugenlaserzentrenFehlsichtigkeiten mittels LASIK oder Femto-LASIK korrigiert. Innerhalb weniger Minuten ist der ambulante Eingriff erledigt und kurz darauf können die Patienten sehr gut sehen. Dabei legt Smile Eyes großen Wert auf die individuelle Beratung und Behandlung des einzelnen Patienten. Smile Eyes wurde mit dem TÜV-Siegel höchste Qualität bescheinigt. Nicht nur Patienten, sondern auch Augenärzte aus aller Welt reisen zu den Smile EyesAugenlaserzentren, die z. B. in Vorarlberg, Weiden, München oder Trieransässig sind, um sich über die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Lasertherapie zu informieren.

Optical Express

Sich selbst bezeichnet Optical Express als die Nummer Eins in Europa im Bereich Augenlaser-Behandlung. Mehr als eine Million Augen wurden innerhalb von 20 Jahren in Optical Express Zentren weltweit behandelt. Neben den deutschen Niederlassungen, beispielsweise in München, Berlin, Freiburg oder Hamburg gibt es weitere in Frankreich, Großbritannien, Irland und den USA. Dabei setzt Optical Express auf höchste Qualität, Präzision und modernste Geräte, um dem Patienten bei der am häufigsten durchgeführten LASIK Therapie sowie bei LASEK, PRK und Femto-LASIK das höchste Maß an Sicherheit garantieren zu können – inklusive Beratung und Untersuchung der Patienten durch fachkundige Augenärzte.

FOCUSZONE

Focuszone unterhält in der Schweiz in Zürich ein modernes Augenlaserzentrum. Mit gut 2.000 Euro je behandeltes Auge gehört dieser Anbieter nicht zum Billigsegment. Rechnet man jedoch aus, wie viele Sehhilfen, also Brillen und Kontaktlinsen jeder Fehlsichtige im Laufe seines Lebens kaufen muss, sind die 2.000 Euro eine Investition in die Zukunft bei herausragenden Sehschärfen. Bei Focuszone werden Menschen ab 18 behandelt, deren maximale Kurzsichtigkeit bei -11 dpt und die maximale Weitsichtigkeit bei +4 dpt liegt. Eine Hornhautverkrümmung darf nicht stärker als -6 sein. Die Fehlsichtigkeiten werden mittels LASIK, LASEK und PRK schon seit einigen Jahren korrigiert.

Welche Augenlaser-Methode ist die beste und günstigste für Sie?