Augenlasern: Erfahrungen von Patienten mit LASIK und weiteren Verfahren

Ehe Sie sich Ihre Augen lasern lassen sollten, ist die Sammlung von Erfahrungen essenziell. Sie sollten vorab genau überprüfen, welche Angebote in Ihrem Fall überhaupt möglich sind und welche entsprechenden Kliniken oder Augenlaserzentren infrage kommen. Möchten Sie das Augenlasern in der eigenen Stadt oder gar im Ausland durchführen lassen? Werden die Kosten eventuell von der Krankenkasse übernommen und wie läuft eine Behandlung bei der gewählten Klinik überhaupt ab? Das und mehr muss in Erfahrung gebracht werden, um sich für eine Augenlaser-Behandlung zu entscheiden. In unserer Übersicht möchten wir Ihnen viele Augenlaser-Erfahrungen näherbringen, damit Sie auf einen Blick über Studien, Erfahrungsberichte und Fakten informiert sind.

Augenlasern – die generellen Vorteile einer Behandlung

Wer sich langfristig von der Brille oder den Kontaktlinsen verabschieden möchte, muss entweder mit der eigenen Fehlsichtigkeit leben oder auf eine Augenlaser-Behandlung setzen. Pro Jahr werden circa 120.000 Augenlaser-Operationen durchgeführt.

Allerdings sind nicht leider nicht alle Anbieter und Angebote auch wirklich seriös. So gibt es mittlerweile Einkaufszentren, in denen potenzielle Patienten nicht nur Shoppen, sondern auch mal eben einen Termin zum Augenlasern vereinbaren können. Für Kritiker ist das ein negativer Aspekt, da das Augenlasern – was immerhin eine richtige Operation darstellt – dadurch als schickes Produkt dargestellt wird … vergleichbar mit einem neuen Smartphone oder einem schicken Fernseher.

Wichtig: Die Informationen über einen derart wichtigen Eingriff sollten nicht von einem ungeschulten bzw. kurz informierten Personal übermittelt werden. Stattdessen werden Sie in einer guten Augenklinik bzw. in einem guten Augenlaserzentrum von gelernten Kräften über die Laser-Methoden, Laser-Risiken, den Ablauf, die Finanzierung und weiteren Details aufgeklärt.

Setzen Sie auf erfahrene Augenlaser-Anbieter

Genau aus diesem Grund sollten Sie auf erfahrene Anbieter setzen. Diese alteingesessenen Unternehmen und Marken klären ihre Patienten und alle Interessenten umfangreich und vollständig auf. Die Augenlasern-Erfahrungen stehen in diesem Fall klar im Fokus. Sie können sich darauf verlassen, dass diese Anbieter umfassende Erfahrungen aufweisen und Sie über alle Belange, einschließlich der Voraussetzungen, aber auch Risiken, aufklären können.

Wenn Ihnen die Augenlaser-Behandlung als absolut günstig, total harmlos und ausschließlich mit 100 prozentiger Garantie „verkauft“ wird (Stichwort Chancen), sollten Sie stutzig werden. In diesem Fall steht offensichtlich der Verkauf des „Produktes“ im Vordergrund, aber nicht Sie als Patient. Auch im Ausland wird gerne mit sehr günstigen Preisen geworben, was nicht heißt, dass diese Angebote alle unseriös sind. Dennoch sollten Sie gut recherchieren und nur auf bekannte und seriöse Anbieter setzen – sowohl im Inland und vor allem im Ausland.

Erfahrene und bekannte Anbieter haben eine gewisse Qualität vorzuweisen und können diese zusätzlich mit entsprechenden Siegeln und Zertifikaten belegen. Darauf sollten Patienten ebenso achten und großen Wert legen.

Kleiner Tipp: Wenn Sie sich die Augen im Ausland lasern lassen wollen, dann sind die Preise dort meistens deutlich günstiger als in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Dennoch gehört zu einer Augenlaser-Behandlung auch mindestens eine Nachuntersuchung, für die Sie möglicherweise noch mal anreisen müssten – das erhöht die Kosten enorm, die ebenfalls mit eingeplant werden müssen.

Die Kosten – was sind unsere Augenlaser-Erfahrungen?

Die Kosten schwanken beim Augenlasern sehr stark und sind von vielen verschiedenen Faktoren abhängig. Einerseits ist es relevant, welche Art von Fehlsichtigkeit Sie aufweisen:

Zweitens muss beachtet werden, wie hoch Ihre Dioptrien-Werte ausfallen. Ist die Dioptrien-Zahl bereits sehr stark im Plus oder Minus, kommen eventuell nur noch einige Laser-Verfahren zum Einsatz. Generell gibt es viele verschiedene Laser-Methoden, die den Preis ebenfalls stark beeinflussen. Häufig zum Einsatz kommen die folgenden Methoden:

  • LASIK (eine der häufigsten Laser-Methoden)
  • Femto-LASIK (Weiterentwicklung der LASIK-Methode)
  • ReLEx smile (ebenso Weiterentwicklung, kommt ohne Flap aus)
  • Epi-LASIK (ohne Flap, Kombination aus LASEK und LASIK)
  • LASEK (älteres Verfahren ohne Flap, aber längerer Heilung)
  • PRK (recht altes Verfahren, was selten für Weitsichtigkeit eingesetzt wird)

Für die meisten Augenlaser-Behandlungen kommt entweder die LASIK, Femto-LASIK oder das moderne ReLEx smile zum Einsatz. Die Preise variieren dabei von ca. 1.000 bis 2.500 Euro pro Auge.

Zusammenfassend sind die Preise also abhängig von den folgenden Faktoren:

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten?
Nein, in der Regel müssen Patienten die Augenlaser-Behandlung komplett selbst bezahlen. Es gibt nur wenige Ausnahmen – das gilt für die gesetzliche und auch private Krankenversicherung.

Welche Augenlaser-Erfahrungen haben die Patienten?

Die Grund-Erfahrung von ehemaligen Patienten ist als positiv einzustufen. Besonders positive Augenlasern-Erfahrungen ergeben sich, wenn die Dioptrien-Werte noch nicht allzu ausgeprägt sind. Bis -3,5 Dioptrien lassen sich bei der Kurzsichtigkeit beispielsweise sehr gute Ergebnisse erzielen.

Es kommt aber nicht nur auf die Dioptrien-Zahl an, ob eine Augenlaser-Operation erfolgreich ist. Auch

  • die hygienischen Bedingungen,
  • die Erfahrung des behandelnden Arztes,
  • die technischen Materialien,
  • das gewählte Augenlaser-Verfahren
  • und vieles mehr tragen zu einem Gesamtergebnis bei.

LASIK-Erfahrungen – Studien und wissenswerte Informationen

Bei der LASIK (ausgeschrieben „Laser-in-situ-Keratomileusis“) handelt es sich um eine sehr verbreitete Augenlaser-Methode. Sie ist in die refraktive Chirurgie eingegliedert und wurde 1990 erstmals angewendet.

Obwohl es einige Langzeitstudien zur LASIK-Methode gibt, so sind diese nur wenig aussagekräftig, da sich diese Methode technisch fortlaufend weiterentwickelt. Optimierte Verfahren sind in diesen Teil der Studien nicht eingeflossen, weswegen sie nur bedingt für die Augenlasern-Erfahrungen zurate gezogen werden sollten. Durch die modernen Techniken und die hohe Erfahrung der Operateure kann bei der LASIK aber generell eine gute Vorhersagbarkeit getroffen werden.

Einer Studie zufolge (siehe Link), die ein Jahr lang durchgeführt wurde, wurde die angestrebte Korrektur bei den Patienten zu 78 Prozent erreicht. Die +/- 0,5 Dioptrien wurden allerdings teilweise erst mit zwei Operationen erreicht. Der Studie zufolge lagen bei etwa fünf Prozent aller Patienten nach einem Jahr noch Nachtsichtprobleme vor. Bei etwa 94 Prozent der gelaserten Personen lag der unkorrigierte Visus noch immer beim entsprechenden Wert oder war sogar noch besser. Auch die seriöse FDA (Food and Drug Administration) veröffentlicht auf ihrer Webseite zahlreiche Studien, die sich mit den Augenlasern-Erfahrungen, der LASIK und weiteren Details befassen.

Aktuelle Studien und Augenlasern-Erfahrungen

Im Jahr 2014 ist zuletzt eine große Studie im American Journal of Ophthalmology veröffentlicht worden. Die Studie läuft unter dem Titel „Twenty year follow-up of a randomized prospective clinical trial of Excimer laser photorefractive keratectomy” und stammt vom St. Thomas’ Hospital und Dr. O’Brart und Kollegen aus London. Getestet wurde dabei die PRK-Methode auf 20 Jahre. Die Studie zeigt, dass die Methode 20 Jahre lang als stabil gilt.

Zum Thema Augenlasern-Erfahrungen gibt es auch eine weitere Studie der American Society of Cataract and Refractive Surgery. Dabei wurde angegeben, dass sich jährlich in den USA mehr als 700.000 Personen die Augen lasern lassen. Die Studie von Dr. Kerry Soloman gibt an, dass etwa 35.000 Menschen, das entspricht 5 % der gelaserten Personen, mit der Operation unzufrieden sind. Die Gründe sind vielfältig:

  • Sehvermögen verschlechterte sich
  • Erblindung
  • Augenschmerzen
  • verschwommenes Sehen
  • Lichtreflexionen
  • Blendempfindlichkeit
  • keine Nachtfahrtauglichkeit
  • Doppelsehen
  • trockene Augen

Dennoch sind fünf Prozent von 700.000 Personen ein äußerst niedriger Wert, der definitiv für eine Augenlaser-Behandlung spricht – zumindest, wenn Sie sich in die Hände eines erfahrenen Unternehmens begeben.

Augenlaser-Patienten wägen ab

Ob eine Augenlaser-Operation für Sie infrage kommt, sollte gründlich abgewägt werden. Unsere Augenlasern-Erfahrungen sind von positiver Natur, aber natürlich dürfen auch die Rest-Risiken niemals außer Acht gelassen werden. Wer beispielsweise das neue Lebensgefühl, die Freude und auch die Unabhängigkeit auf die Waage stellt und der Brille und den Kontaktlinsen gegenüberstellt, wird schnell erkennen, dass eine Augenlaser-Operation ein deutliches Plus ermöglicht.

  • Sie können scharf sehen,
  • sind nicht auf eine Brille oder auf Kontaktlinsen angewiesen,
  • müssen sich nicht schonen
  • können Sport ohne Brille treiben
  • auch bei alltäglichen Verrichtungen müssen Sie nicht auf eine Sehhilfe setzen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (94 Bewertungen, Durchschnitt: 4,37 von 5)
Loading...