Weitsichtigkeit

Wenn Sie zwar ferne Details erkennen, aber nicht in die Nähe schauen können, leiden Sie womöglich unter einer klassischen Weitsichtigkeit. Das weite Sehen ist möglich, doch für Zeitschriften, Bücher und mehr ist in den meisten Fällen eine Brille nötig. Eine Augenlaser-Operation kann Abhilfe schaffen, um die Hyperopie zu korrigieren und dauerhaft auf Brille oder Kontaktlinsen zu verzichten

Leiden Sie an Kurz- oder Weitsichtigkeit?

Für einige Menschen ist es nicht einfach, die Weitsichtigkeit zu definieren und nicht stattdessen mit der Kurzsichtigkeit zu verwechseln.

Entfernte Dinge …
Kurzsichtigkeitsind nur verschwommensind gut zu sehen
Weitsichtigkeitsind gut zu sehensind nur verschwommen

Merke:
Wer weit sehen kann, aber nicht kurz, leidet an Weitsichtigkeit. Wer dagegen nahe Dinge gut erkennt, aber dafür nicht weit sehen kann, leidet an Kurzsichtigkeit.

Bei der Weitsichtigkeit fällt das Lesen naher Dinge sichtlich schwer.

Bei der Weitsichtigkeit fällt das Lesen naher Dinge sichtlich schwer. © v.poth / fotolia

Woher die Weitsichtigkeit stammt

Die Weitsichtigkeit gehört genau wie

zu den klassischen Fehlsichtigkeiten. Medizinisch gesehen spricht man bei einer Weitsichtigkeit von einer Hyperopie oder einer Hypermetropie.

Dass nahe Dinge (beispielsweise Bücher und Zeitschriften, die weitsichtige Personen daher sehr weit weg halten) verschwommen zu sehen sind, ist in der Brechkraft begründet. Diese ist bei der Weitsichtigkeit zu gering und der Augapfel zu kurz.

Blickt eine Person mit Weitsichtigkeit in die Ferne, so bündeln sich die Lichtstrahlen, die in das Auge einfallen, und ein scharfes Bild entsteht hinter der Netzhautebene.

Bei nahen Gegenstanden funktioniert dies allerdings nicht, da es hierbei durch die Erhöhung der Linsenbrechkraft schwieriger ist.

Übrigens:
Der zu kurze Augapfel, der einer von zwei Ursachen der Weitsichtigkeit darstellen kann, ist angeboren. Die Brechungshyperopie ist dagegen etwas seltener und nicht angeboren.

Wenn die Weitsichtigkeit in die Alterssichtigkeit übergeht

Ab dem 40. Lebensjahr nehmen die Brechkraft und auch die Linsen-Elastizität generell ab, sodass die Weitsichtigkeit oftmals fließend in eine Alterssichtigkeit übergeht.

Für die betroffenen Personen bedeutet dies eine Verschlechterung der Weitsichtigkeit, wobei nun auch das Sehen in der Ferne schwieriger wird.

Symptome der Weitsichtigkeit

Nicht nur bei der Alterssichtigkeit, sondern auch bei der generellen Weitsichtigkeit, kann es zu verschiedenen Symptomen kommen. Wie bereits erwähnt ist vor allem die Schwierigkeit, nicht mehr nah sehen zu können, sehr auffällig.

Bemerkbar macht sich dieses Problem vor allem beim Lesen von Büchern und Zeitungen, aber auch vor dem Computer oder am Smartphone und Tablet.

Einige Betroffene berichten außerdem von

  • Kopfschmerzen
  • Augenbrennen
  • oder auch Augenschmerzen.

Behandlungsmöglichkeiten der Weitsichtigkeit

Es ist wichtig, die Sehstärke (wird bei der Weitsichtigkeit in + Dioptrien angegeben) frühzeitig zu ermitteln, um Mithilfe von Sehhilfen (zum Beispiel Brillen) dagegen anzutreten, dass sich die Weitsichtigkeit auch in jungen Jahren zügig verschlechtert.

Im Alter lässt sich die beginnende Alterssichtigkeit – gerade bei vorherigen Fehlsichtigkeiten – kaum noch aufhalten, aber immerhin durch verschiedene Techniken verbessern. Dank Augenlaser ist es sogar möglich, die Weitsichtigkeit vollständig zu korrigieren, wobei in vielen Fällen mit der Alterssichtigkeit erneut auf eine Sehhilfe zurückgegriffen wird.

Insgesamt erwarten Sie bis zu vier Optionen, wenn Sie an einer klassischen Weitsichtigkeit leiden. Je nach Situation und Patient muss allerdings entschieden werden, welche Behandlungsform für Ihren Fall am sinnvollsten ist.

  • Brille: Wer weitsichtig ist, beginnt in den meisten Fällen damit, eine Brille zu tragen. Gerade Brillen für Weitsichtigkeiten (auch Lesebrille genannt) gibt es teilweise sogar im Handel zu kaufen. Wenn Sie also keine allzu starke Dioptrien-Zahl aufweisen, können Sie ganz einfach in den Handel gehen, um sich eine neue Lesebrille zuzulegen, sofern die Dioptrien-Zahl bekannt ist und regelmäßig aktualisiert wird. Besser sind selbstverständlich die Gestelle und Gläser vom Optiker, da diese perfekt auf Ihre Situation zugeschnitten sind.
  • Kontaktlinsen: Eine Alternative zur Brille stellen Kontaktlinsen dar, die bevorzugt von jungen Leuten eingesetzt werden, die an einer Weitsichtigkeit leiden.
  • Augen lasern: Wer keine Brille und keine Kontaktlinsen tragen möchte, aber dennoch auch nahe Dinge sehen will, hat zudem die Möglichkeit, sich die Augen lasern zu lassen. Hierfür stehen Ihnen verschiedene Verfahren zur Auswahl, auf die wir im nächsten Abschnitt noch genauer eingehen.
  • Augentraining: Zwar können Sie die Weitsichtigkeit mit einem Augentraining meistens nicht vollständig korrigieren, doch immerhin verbessern, indem die Muskulatur verstärkt und gefördert wird. Gerade bei geringer Weitsichtigkeit kann diese Methode sehr wirkungsvoll sein.
  • Keine Behandlung: Natürlich wäre es möglich, bei einer Weitsichtigkeit ganz einfach gar nichts zu unternehmen. Da sich die Augen allerdings im Verlauf der Zeit noch weiter verschlechtern und Sie nahe Dinge (beispielsweise ein Buch) immer weiter weghalten müssten, Kopfschmerzen dadurch verstärkt werden und andere Symptome auftreten können, wäre eine Behandlung in jedem Fall angebrachter – und sei es erst einmal nur durch das Tragen einer Brille.
Im Alter geht die Weitsichtigkeit oft in eine Alterssichtigkeit über.

Im Alter geht die Weitsichtigkeit oft in eine Alterssichtigkeit über. © Picture-Factory / fotolia

Augen bei Weitsichtigkeit lasern lassen

Viele Betroffene lassen sich ihre Fehlsichtigkeiten mittels Laser korrigieren und verzichten damit zukünftig auf eine Sehhilfe. Auch die Weitsichtigkeit lässt sich durch das Augenlaser-Verfahren korrigieren, allerdings kommt es hierbei darauf an, wie viel Dioptrien Sie aufweisen und welche sonstigen Faktoren vorherrschen.

Lassen Sie sich unverbindlich beraten und verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck über die für Sie beste Methode.

Es gibt zahlreiche Augenlaser-Methoden, die von Ärzten weltweit durchgeführt werden. Besonders beliebt sind die Laser-Verfahren

Informieren Sie sich, welches Augenlaser-Zentrum in Ihrer Stadt

das gewünschte Verfahren anbietet und lassen sich sich unverbindlich beraten. Augenlaser-Behandlungen können auch im Ausland durchgeführt werden (beispielsweise in Istanbul) und sind hierbei teilweise deutlich preiswerter. Generelle Informationen zu den Kosten einer Augenlaser-OP erhalten Sie auf dieser Unterseite unseres Ratgebers.

Weitsichtigkeit FAQ – Weitere nützliche Fragen und Antworten

  • Wie merke ich, dass ich weitsichtig bin?
    Wenn Sie kurzsichtig sind, können Sie nur Nahes erkennen, aber weit entferntes ist verschwommen. Bei der Weitsichtigkeit ist es genau umgekehrt. Sie können „weit sehen“, aber Nahes nicht oder nur verschwommen erkennen. Wenn Sie also beispielsweise etwas Gemüse schneiden oder ein Buch lesen und dabei das Objekt bzw. die Zeilen nur verschwommen sehen, könnten Sie weitsichtig sein. Auch am Computer spüren Sie die Weitsichtigkeit, da Sie die Buchstaben möglicherweise vergrößern müssen oder auch Buchstaben auf der Tastatur nicht mehr ganz deutlich erkennen.
  •  Was soll ich tun, wenn ich (eventuell) weitsichtig bin?
    Erst einmal – Ruhe bewahren. Wenn Sie etwas schlecht erkennen, muss es sich nicht immer um Weitsichtigkeit oder eine andere Fehlsichtigkeit handeln. Vielleicht sind Ihre Augen nur etwas müde und morgen oder in ein paar Stunden hat sich das Problem schon wieder erledigt. Wenn es allerdings ein dauerhaftes Problem ist, dann sollten Sie einen Augenarzt aufsuchen und sich untersuchen lassen. Dieser kann einwandfrei (und ganz ohne Interpretation) feststellen, ob Sie weitsichtig sind oder nicht. Das ist Ihr erster und einziger Schritt, wenn Sie sichergehen wollen. Natürlich führen auch Optiker bzw. Brillen-Verkäufer Tests durch, doch bei einer ersten Kontrolle einer möglichen Fehlsichtigkeit sind Sie bei einem Augenarzt besser aufgehoben, da dieser auch Probleme im Hinblick auf die Hornhaut erkennen kann.
  • Ist Weitsichtigkeit eine Krankheit?
    Nein, als Krankheit ist die Weitsichtigkeit nicht zu betiteln. Es gibt verschiedene Arten der Weitsichtigkeit. Weit verbreitet, da es nahezu jeden Menschen trifft, ist die Alterssichtigkeit. Diese tritt ab etwa 40 bis 45 Jahren ein (bei einigen Menschen sogar früher, teilweise auch viel später). Dies ist eine normale Folge des Alters, da die Akkommodationskraft nachlässt und die Augenlinse im Verlaufe der Jahre verhärtet. Bei der zweiten Variante ist die Weitsichtigkeit bereits vererbt und daher genetisch bedingt. Aber auch diese leichte Fehlbildung des Augapfels ist keine Krankheit, sondern weit verbreitet und ganz natürlich.
  • Lässt sich Weitsichtigkeit heilen?
    Ein richtiges „Heilen“ der Weitsichtigkeit ist leider nicht möglich. Wenn es sich um die genetisch bedingte Weitsichtigkeit handelt, dann haben Sie dieses Problem vererbt bekommen. Wenn es sich um die Altersweitsicht handelt, dann können Sie diese ebenfalls nicht „heilen“ – außer, Sie altern nicht, was jedoch leider noch niemandem gelungen sein dürfte. Zwar können Sie die Weitsichtigkeit nicht heilen, aber dennoch lindern, verbessern oder durch medizinische Eingriffe auf ein Maß bringen, das als „geheilt“ durchgeht.
  • Lässt sich die Weitsichtigkeit lasern?
    Ja, nicht nur bei der Kurzsichtigkeit werden Laser-Methoden eingesetzt, sondern auch bei der Weitsichtigkeit. Dabei muss aber auch hier erneut zwischen den Varianten unterschieden werden, da eine Alterssichtigkeit nicht einfach gelasert und damit entfernt werden kann. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten, der Sie außerdem darüber aufklären kann, ob Ihre Weitsichtigkeit altersbedingt oder bereits angeboren ist.
  • Kann man Kurzsichtigkeit lasern?
    Ja, auch die Kurzsichtigkeit lässt sich mittels Augenlasern behandeln und im Bestfall für viele, viele Jahre korrigieren. Somit ist es möglich, ganz auf eine Brille zu verzichten und auch entfernte Objekte und Personen wieder scharf wahrzunehmen.

     

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...